Geschichte der 2K Holzbau

Im Jahre 1813 zog es den Einwanderer Jakob Koch (1789-1849) aus Deutschland in die Schweiz um dort ein eigenes Unternehmen aufzubauen. 1816 gründete er die Einzelunternehmung Koch Schreinerarbeiten. Schnell folgten die ersten Aufträge für Ortsansässige Firmen sowie für die Gemeinde Volketswil in welcher sich der Sitz der Firma befand. 

Nach dem Tode von Jakob Koch übernahm Otto Koch (1825-1906) die Firma und führte sie sehr erfolgreich weiter. Otto Koch beendete die Hochschule in Winterthur als Holzingenieur und war ausserdem politisch sehr engangiert. 

Als Otto Koch mit 81 Jahren verstarb, übernahm sein Sohn, Peter Koch (1875 - 1952) das Unternehmen. 

Emil Krieg  (1881 - 1954), Sohn des Schmieds Joseph Krieg gründete 1909 die Emil Krieg Zimmerei. Dank einer langen Familientradition war Emil Krieg ein ausgesprochen angagierter Geschäftsmann und betrieb als einer der Ersten ein aktives Marketing. 

Während dem ersten Weltkrieg hatten viele kleine Unternehmen Schwierigkeiten ihre Arbeit aufrecht zu erhalten. Nachdem sich Peter Koch und Emil Krieg im Jahre 1917 an einer Holzbau-Konferenz kennen lernten, beschlossen sie ein Jahr später ihre beiden Unternehmen zusammenzuführen. Gemeinsam gründeten sie die 2K Holzbau Unternehmung. 

Paul Hoffstetter (1877 - 1956) trat im Jahre 1920 als ehemaliger Förster und Hobby-Zimmermann in die Unternehmung ein. Durch seine fundierten Baum-Kenntnisse steuerte er bedeutendes Know-How bei. 

Seit jeher befindet sich die Firma in Familienhänden und so sind die heutigen Bauführer: 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!